liebe Ivy Paul.

 

 

(Na? Habt ihr mich schon vermisst? *lach* Viel Arbeit und private Gründe hatten mich voll im Griff.)

 

Heute sitzt die liebe Ivy in meiner vituellen Küche.

Ich verrate euch mal was: Vor mir sitzt eine quirlige Frau, die es faustdick hinter den Ohren hat. Sie hat etwas Schelmisches in ihrem Blick und glaubt mir, sie heizt ihren Leser so richtig ein.  Auf ihren Besuch habe ich mich besonders gefreut, denn ich war sehr neugierig auf die Frau, die es so gut versteht Erotik und Liebe zu verbinden.

Ivy hat mir ein schönes Geschenk mitgebracht: selbstgemachte Seife. Ist jetzt aber kein Wink mit dem Zaunpfahl, oder? :-D  

Aber … herrje, wieder jemand, der gern Whisky trinkt.  Ha! Wie gut, dass Stephanie und ich den damals geköpft haben.  Puh – da bin ich noch mal davonkommen.  ;-)  Ivy gibt sich auch mit Kaffee und Kuchen zufrieden. 

 

Ich freue mich sehr, Dich in meiner virtuellen Küche begrüßen zu dürfen, liebe Ivy. Und jetzt lässt Du mal Peitsche, Knebel und Handschellen in der Handtasche, damit wir plaudern können. *lach*

 

 

 

Dein aktuelles Buch:

„Sweet Sins – Essenz der Hingabe“

 

Genre/Zielgruppe:

Soft-BDSM-Erotik / Frauen und Männer ab 18 ;-)

 

Eine kurze Inhaltsangabe (in 4-5 Sätzen):

Die Freunde Tim und Steve hatten über die Erotikagentur „Sweet Sins“ ein Date gebucht, ein Irrtum führt ihnen Monique zu. Die Parfümdesignerin findet Gefallen an den beiden und begleitet sie zu einem sündigen Wochenende in ein Haus am See J Dann verlieben sich Tim und Monique, aber kann eine Liebe, die mit Sex begann, echt sein und Bestand haben?

 

Woher holst Du Deine Ideen? Inspiriert Dich etwas ganz besonders?

Die Ideen sind einfach da. *lach* Inspirieren kann mich im Grund alles – und nichts.

 

Haben persönliche Erlebnisse Einfluss auf Deine Romane?

Also die Landschaften in einigen meiner Romane habe ich selbst bereist und beschreibe dann natürlich erlebtes, gesehenes. (z.b. Irland in „Aphrodites Söhne – Unsterbliches Verlangen“, in meinem aktuellen Roman spielt ein Teil der Handlung in St. Tropez und dem Cinque Terre.)

Für meine Fantasy-Trilogie hatte ich aber z.B. Schwertfechten gelernt.

 

 

Was war Dein größtes Projekt?

Kinder zu kriegen und aufzuziehen. Bin immer noch nicht fertig damit J

 

Gibt es eine literarische Grenze, worüber Du niemals schreiben würdest?

Kommt immer drauf an. Bei Fiktionalem hätte ich kein Problem, was auch immer zu schreiben. Nur weil man einen Mord lustvoll beschreibt, heißt das ja nicht, dass man das gutheißt oder in seiner Freizeit unliebsame Mitmenschen zerstückelt.

 

Hast du ein Lieblingsbuch von Dir selbst? Wenn ja, welches?

Meine Herzblut-Romane sind eindeutig „Goryydon-Saga – Der Zauberspiegel“ und „Aphrodites Söhne 3 – Unsterbliche Leidenschaft“ (letzterer ist noch nicht erschienen).

 

Was machst Du gegen Schreibblockaden?

Seife sieden oder – neuerdings Putzmittel herstellen ;-) Ich bin eine begeisterte Selbermacherin und das ist mein Ausgleich und zugleich Kraftquell.

 

Schreibst Du noch in einem anderen Genre?

Also Erotik (verschiedene Subgenres), Fantasy, Humor und Krimi

 

Könntest Du Dir vorstellen, etwas anderes zu machen - außer Bücher zu schreiben? Wenn ja, was?

Wenn dann nur was mit Büchern. Ich hab gemerkt, dass es mir unheimlich Spaß macht, Wissen zu vermitteln oder Texte anderer gnadenlos zu sezieren.
Alternativ vielleicht was mit Mode, Kosmetik oder eben Seife sieden, Cremes rühren ;-)

 

Hier noch ein paar persönliche Sachen, denn wir sind sehr neugierig. J

Dir stehen drei Dinge zur Verfügung, die Du auf eine einsame Insel mitnehmen könntest. Was wählst Du?

A: Eine intakte Schreibmaschine und ganz viel Papier, um Dein nächstes Werk zu schreiben. 

B: Ein gutes Buch

C: Einen schnuckligen Mann

 

Den schnuckligen Mann natürlich. Wer soll mich denn sonst versorgen auf der Insel, während ich meine Geschichten in Baumrinden kratze`? ;-)

 

 

Hast Du – außer Schreiben - noch eine andere Leidenschaft?

Viel zu viele, Seife sieden, Sport treiben, backen, Cremes und Co mischen, lesen, fernsehen, Mode, schminken.

 

Was magst Du an anderen Menschen überhaupt nicht?

Ignoranz und Intoleranz. Extremismus in jeglicher Form, Griesgrämigkeit.

 

Was bewunderst Du an anderen Menschen?

Mut, Durchhaltevermögen und Intelligenz

 

 

Hast Du ein Lebensmotto?

Lächle, alles hat ein Happy End und wenn es nicht glücklich ist, ist es noch nicht das Ende J

 

Wenn Du einen Wunsch frei hättest, was würdest Du Dir wünschen?

Dass mein Leben eines Tages endet, ich auf alles zurückblicke und sagen kann: Super war´s!

 

 

Was ist Dein nächstes Projekt?

Im Moment beende ich meine BDSM-Trilogie „Sweet Sins“, danach ein Cozy-Krimi und dann … sehen wir weiter, ich hab mehr Pläne als ich hier Platz habe ;-)

 

Zum Abschluss verrate uns, wo Du noch zu finden bist:

Mein Blog: http://ivypaulsfantasiewelten.blogspot.de/p/ivy-paul.html

 

Meine Homepage: http://ivypaul.jimdo.com/?logout=1

 

Mein YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCywCsFlFywfT_mBLVeI7tdw/videos

Und dann natürlich unter Ivy Paul auf Facebook, Twitter und Lovelybooks (dort auch unter Lynn Carver)

 

Auf Amazon: http://www.amazon.de/Ivy-Paul/e/B005AVES2U/ref=sr_tc_2_0?qid=1434628623&sr=8-2-ent

Oder: http://www.amazon.de/Lynn-Carver/e/B00D0S47EY/ref=ntt_dp_epwbk_0

 

Danke schön, liebe Ivy, dass Du Dich so geduldig meinen Fragen gestellt hast. Ich kann euch ihre Bücher sehr ans Herz legen. Ich war schon in dem Genuss zwei ihrer Werke zu lesen. „Aphrodites Söhne“, eine sehr schöne Reihe.

 

So, das war erst mal das letzte Interview vor meiner Urlaubsreise. Ich freue mich, wenn ich euch wieder mit einem Interview quälen kann. ;-)

Bleibt gesund, ihr Lieben.

 

Eure Lina