Neues Cover online

Hallo, ihr Lieben. :-)

 

Ab heute darf ich euch das Cover von "Virulent 2" präsentieren. Ich bin schon mächtig hibbelig.

Einen Klappentext gibt es auch dazu. :-)

 

Auf ihrer Reise treffen Marc und Daryan unverhofft auf eine Menschengruppe, die sich seit Jahren durch die harte, unwirtliche Welt schlägt. Sie leben wie Nomaden und ziehen von einem Ort zum anderen, um der Gefahr zu entgehen, die die Hard Steel Union verursacht hat. Die Epidemie hat nicht nur Auswirkung auf die Menschen, sondern auch auf die gesamte Tierwelt. Blutrünstige mutierte Tiere kreuzen ihren Weg. Chimären, die ihnen nicht wohlgesinnt sind. Daryan und Marc beschließen, eine Weile bei den Menschen zu bleiben, nicht ahnend, dass sie in eine Falle tappen und der HSU direkt in die Hände spielen. Daryan wird entführt. Marc muss nicht nur um ihr Leben bangen, sondern auch um seine ungeborenen Kinder …

0 Kommentare

Darf ich vorstellen - Teil 2: Daryan :-)

 

Bei Lia Haycraft / Eileen Raven Scott Release Party "Sonnenschwinge" sind heute unsere weiblichen Hauptpersonen zu Besuch. Schaut einfach vorbei, wir freuen uns auf euch. <3 https://www.facebook.com/events/1555343601434343/

 

Heute stelle ich euch Daryan vor. <3

 

Mein Name ist Daryan Anderson und ich bin Vierundzwanzig Jahre. Auch ich bin seit meiner Geburt mit dem H4 infiziert. Im Gegensatz zu Marc lebte ich seit dem zehnten Lebensjahr in der Zone. Als Kind wurde ich von der HSU aufgenommen und zur Kopfgeldjägerin ausgebildet. Mit meinen Gaben war ich die perfekte Jägerin, allerdings ein Freak unter den Menschen. Als mir Marc begegnete, stellte er mein bisheriges Leben auf den Kopf.

 

Textschnipsel: "Niemand nahm von ihr Notiz. Sie hob die Chimäre an ihr Gesicht. Shis Ohren waren aufmerksam aufgestellt, in den leuchtenden Augen schien ein Feuer zu brennen. Ein leises Knurren drang aus seiner Kehle. Die Lefzen zogen sich nach oben. „Mach dich bereit, etwas Ungesetzliches zu tun, mein treuer Freund“, flüsterte sie in sein Ohr. „Bitte, hilf mir, sie zu töten – alle.“

"Flammende Bindung - Virulent 1"

 

Foto: Pixabay

0 Kommentare

Darf ich vorstellen - Teil 1: Marc.

 

Bei Lia Haycrafts Party werden heute die Romanfiguren vorgestellt. Heute ist Marc dran.

 

Und das sagt er über sich selbst: Mein Name ist Marc P. McBride und ich bin dreiunddreißig Jahre. Seit meiner Geburt trage ich einen mutierten Hepatitis C Virus in mir – den H4. Nach der Vernichtung meines Heimatdorfes lebte ich lange Zeit außerhalb der Zone. Mein größter Antrieb war die Rache – bis ich Daryan traf. Ich will nicht leugnen, dass mir im ersten Augenblick etwas anderes vorschwebte, als mich in sie zu verlieben.

 

Foto: Pixabay

 

 

0 Kommentare

Release-Party "Sonnenschwinge" and more ...

 

Hallo, meine lieben Leser. :-)

 

Was machen Autoren, wenn sie Langeweile haben? Richtig, sie schmeißen eine Party oder plündern das Buffet.  ;-)

Die Autorin Lia Haycraft gibt anlässlich ihres neuen Buches "Sonnenschwinge" eine Book-Release-Party.

Jeder ist herzlich eingeladen, um bei Lias Party mitzumachen. Als VIP-Gäste sind außerdem die Autorinnen Liane Mars, Helene Grass (Dagmar Helene Schlanstedt), Anna Loyelle und meine Wenigkeit vertreten.  Ihr werdet mehr über die Virulentreihe erfahren und Marc, Daryan und Shi auf die Finger hauen ... ähhh, schauen. :-) Im Gepäck bringen wir aber noch vieles mehr.

Wir freuen uns auf euch.

 

Eure Lina

4 Kommentare

Heißes Texthäppchen. Schon probiert? ;-)

In einem Punkt stimmte sie ihm zu. Er hatte sie überwältigt, war ihr um einiges überlegen. Mochte sein, dass es am üppigen Leben lag, trotzdem war sie immer noch schneller als die normalen Menschen, und nur darauf kam es an.

 

„Es tut mir leid“, sagte er reuevoll. „Ich wollte dich nicht zu irgendetwas überreden.“

 

Ach ja? Wollte er nicht? Ihr Eindruck war ein anderer. Fest umklammerte sie den Messergriff.

 

Er schloss die Augen und sog geräuschvoll den Atem ein. „Weißt du eigentlich, wie gut du riechst?“

 

„Den blöden Spruch hast du schon mal vom Stapel gelassen.“ Ihr war nicht nach Freundlichkeit oder gar Flirten zumute. Womöglich versuchte er, die liebenswerte Schiene zu fahren, um sie umzustimmen.

 

„Es ist Tatsache und kein Spruch, meine Schöne. Das macht mich richtig an.“ Marc war noch näher gerückt. Seine Hand wanderte zärtlich an ihrem Oberschenkel entlang.

 

„Du bist so unglaublich weich“, raunte er.

 

Den wohligen Schauder versuchte sie zu unterdrücken, doch ihr Körper war da anderer Meinung. Ihre Brustwarzen hoben sich erregt. Die Art, wie er sie berührte, verursachte ein ekstatisches Kribbeln zwischen ihren Schenkeln. Wenn sie ihm nicht sofort Einhalt gebot, artete das hier höllisch aus.

 

Die Messerspitze setzte sie unter seiner untersten, linken Rippe an. Sofort hielt er inne.

 

„Ich brauche das Messer nur nach oben zu stoßen, um mit ziemlicher Sicherheit dein Herz zu treffen“, sagte sie mit leiser Stimme.

 

 

 

0 Kommentare